Themenabend: Über die Fischereiverhältnisse im Spreewald

Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur
26.04.2018 | 19:00 bis 20:30 Uhr

Seit Beginn der Besiedlung des Spreewaldes gehörte der Fischfang immer zum täglichen Broterwerb. Alte Fischereiordnungen belegen einen jahrhundertelangen Streit um die territoriale Gewässerhoheit und anzuwendende Fangmethoden. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Fischereirecht im Spreewald durch den Anspruch der Angler höchst gefährdet. Die enge Bindung der Fischer an Natur und Wasserwelt brachte einen großen Schatz an mystischen Sagen und Aberglauben hervor, so dass z.B. im Spreewald auch lebende Fische vom Himmel fielen.



Dozent Frau Ch. Lehmann-Enders

Veranstaltungsort

LÜBBENAUBRÜCKE
Kartenbestellung: http://www.sorbische-wendische-sprachschule.de
Telefon: +49 (0)3542-403692
zur Internetseite

Lage auf der Spreewald Info Reisekarte


Veranstalter / Kontakt

Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur

E-Mail
Link zur Homepage

Veranstaltung weiterempfehlen

Seite per E-Mail weiterempfehlen

Veranstaltungstipps

Radfahrer auf dem Gurkenradweg
Führung durch die Natur
Auf erlebnisreichen Touren erkunden Sie den Spreewald mit einem erfahrenem Tourenbegleiter. Seltene Tiere und Pflanzen finden hier im Spreewald eine ideale Umgebung.
Freilandmuseum in Lehde
Ausstellungen
Lernen Sie das Leben und Arbeiten der Sorben und Wenden kennen. Dauerausstellungen in Museen und Heimatstuben lassen Sie fast hautnah erleben, wie schwierig und schön zugleich die Lebens.