Prachtvoll ? die sorbisch/wendische Tracht in der frühen Atelierfotografie

Spreewald-Museum
03.03.2018

Einige der frühestens Fotografien sorbisch/wendischer Trachten stammen von Richard Klau, der von 1886 bis 1911 in Cottbus und zeitweise in Großräschen ein Fotoatelier betrieb. Der Hoffotograf und Postkartenverleger bannte in seinem Atelier nicht nur Unternehmer und Politiker auf Fotoglasplatten, auch viele weibliche Kundinnen ließen sich um 1900 in ihren prachtvollen Trachten ablichten. Hiervon beeinflusst, entschied sich Klau im Jahr 1893, die Trachtenvielfalt seiner Umgebung dokumentarisch festzuhalten. Neben Originalabzügen und großformatigen Drucken der Fotoglasplatten Klaus, zeigt das Museum Trachtenteile und Ostereier aus seiner Sammlung, die traditionelle Muster und Elemente dieser frühen Aufnahmen widerspiegeln.

Veranstaltungsort

Spreewald-Museum

Telefon: +49 (0)3542-2472

Lage auf der Spreewald Info Reisekarte


Veranstalter / Kontakt

Spreewald-Museum

E-Mail
Link zur Homepage

Veranstaltung weiterempfehlen

Seite per E-Mail weiterempfehlen

Veranstaltungstipps

Radfahrer auf dem Gurkenradweg
Führung durch die Natur
Auf erlebnisreichen Touren erkunden Sie den Spreewald mit einem erfahrenem Tourenbegleiter. Seltene Tiere und Pflanzen finden hier im Spreewald eine ideale Umgebung.
Freilandmuseum in Lehde
Ausstellungen
Lernen Sie das Leben und Arbeiten der Sorben und Wenden kennen. Dauerausstellungen in Museen und Heimatstuben lassen Sie fast hautnah erleben, wie schwierig und schön zugleich die Lebens.