Sonderausstellung - Wendische Kirchen zwischen Löbau und Lieberose

Förderverein Wendische Kirche e.V.
01.04.2018 | 14:00 bis 17:00 Uhr

"Wendische Kirchen zwischen Löbau und Lieberose" ist der Titel einer Wanderausstellung des Sorbischen Museums aus Bautzen. Mit der Reformation setzte sich Luthers Prinzip der Nutzung der Muttersprache im Gottesdienst durch. In den Lausitzer Städten wurden den Sorben/Wenden eigene Kirchen zugewiesen, die in der Regel Filialkirchen der deutschen Stadtkirchen waren. Oft nutzte man ausgediente Klosterkirchen. Die Land- und auch ein Teil der Stadtbevölkerung sprachen damals noch sorbisch/wendisch. So entstand mit der Reformation auch ein sorbisch/wendisches Schrifttum. Heute sind vielen Menschen die Wurzeln ihrer Region nicht mehr bewusst. Nur die Namen der Kirchen erinnern an sie.

Der Fotografiker Jürgen Matschie machte sich auf die Suche nach den einstigen Standorten der wendischen Kirchen in der Lausitz. Kurze Texte zur Geschichte der 21 wendischen Kirchen und historische Zitate ergänzen die 12 Roll-ups.

Veranstaltungsort

Wendisch-Deutsche Doppelkirche


zur Internetseite

Lage auf der Spreewald Info Reisekarte


Veranstalter / Kontakt

Förderverein Wendische Kirche e.V.

E-Mail

Veranstaltung weiterempfehlen

Seite per E-Mail weiterempfehlen

Veranstaltungstipps

Radfahrer auf dem Gurkenradweg
Führung durch die Natur
Auf erlebnisreichen Touren erkunden Sie den Spreewald mit einem erfahrenem Tourenbegleiter. Seltene Tiere und Pflanzen finden hier im Spreewald eine ideale Umgebung.
Freilandmuseum in Lehde
Ausstellungen
Lernen Sie das Leben und Arbeiten der Sorben und Wenden kennen. Dauerausstellungen in Museen und Heimatstuben lassen Sie fast hautnah erleben, wie schwierig und schön zugleich die Lebens.