XXIV. ROHKUNSTBAU: Achtung - Mind the Gap

Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
30.06.2018

Es mag zunächst seltsam erscheinen: eine internationale Ausstellung, die den Titel einer Bahnsteigdurchsage trägt. Der eindringliche Ausruf dient den Passagieren gemeinhin als Warnung, um auf die Lücke beim Ein- und Ausstieg hinzuweisen. Das Englische ?to mind? fordert zur Vorsicht, zum Sich-in-Acht-Nehmen auf; gleichzeitig deutet ?the gap? auf einen Raum hin, der ein gefährlicher Riss, ein potenzieller Bruch oder eine Verletzungsursache ist, ein ungelöster Zustand des Dazwischen.



Die diesjährige 24. Ausgabe des ROHKUNSTBAU befasst sich mit verstärkt zu beobachtenden Phänomenen im heutigen Europa: schwelende Auseinandersetzungen, größer werdende Klüfte innerhalb von Gesellschaften, Entfremdung. Konflikte zwischen Regionen und Nationalstaaten (Katalonien oder das Baskenland in Spanien), Bestrebungen bestehende nationale Einheiten aufzulösen (Schottland und Großbritannien).



Neun internationale Künstlerinnen und Künstler sowie ein Künstlerduo nehmen sich dieser Aufgabe an.

Veranstaltungsort

Schloss Lieberose

Telefon: +49 (0)331-2005780
zur Internetseite

Lage auf der Spreewald Info Reisekarte


Veranstalter / Kontakt

Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Link zur Homepage

Veranstaltung weiterempfehlen

Seite per E-Mail weiterempfehlen

Veranstaltungstipps

Radfahrer auf dem Gurkenradweg
Führung durch die Natur
Auf erlebnisreichen Touren erkunden Sie den Spreewald mit einem erfahrenem Tourenbegleiter. Seltene Tiere und Pflanzen finden hier im Spreewald eine ideale Umgebung.
Freilandmuseum in Lehde
Ausstellungen
Lernen Sie das Leben und Arbeiten der Sorben und Wenden kennen. Dauerausstellungen in Museen und Heimatstuben lassen Sie fast hautnah erleben, wie schwierig und schön zugleich die Lebens.